Als Ausrichter, für Regionsmeisterschaften Nord, konnte die SG Einheit Stendal e.V. viele Juniorinnen und Junioren auf ihrer Tennisanlage herzlich willkommen heißen. Mit über 40 Teilnehmern wurden in den Altersklassen U10/U12(U14 und U18 die jeweiligen Siegerinnen oder Sieger ausgespielt.  Eine gute Chance also sich wichtige Punkte in der DTB Wertung zu erspielen. So konnte sich u.a.  Amy Marscheider bei den Juniorinnen U18 den Turniersieg deutlich sichern. In ihrem Teilnehmerfeld ließ die SG Einheit Spielerin, mit drei deutlichen Siegen und gerade mal fünf Spielverlusten, nichts anbrennen.  Einen klaren Durchmarsch konnte ebenfalls Luisa Jeschke vom TC GW Burg e.V. hinlegen, sie sicherte sich bei den Juniorinnen U14 den Turniersieg.

Eine durchaus engere Konkurrenz ergab sich bei den Juniorinnen im Bereich U12. Die Beiden Lokalaspirantinnen Johanna Albrecht (TC Stendal) und Emma Marie Pfeffer (SG Einheit Stendal) trafen im Halbfinale aufeinander, als Siegerin konnte sich hier noch Johanna Albrecht behaupten. Im Endspiel traf sie ein zweites Mal auf  eine stark aufspielende Anna Raspe (TC Wernigerode), die sich mit einer überzeugenden Spielweise wiederrum durchsetzen konnte.

Bei den Jüngsten unter den Juniorinnen wurde Zoé Leider (SG Einheit Stendal) ihrer Favoritenrolle gerecht. In einem spannenden Gruppenspiel gegen ihre Vereinskameradin Stella Sandrock begeisterten beide Spielerinnen sowohl ihre Anhänger als auch viele Zuschauer.

In einer  Dreiergruppe bei den Junioren U18 setzte Bennet Richter (TC Magdeburg) ein Ausrufezeichen. Er gab in seinen zwei Matchen ganze zwei Spiele ab und holte sich den Siegerpokal.

In der Altersklasse U14 männlich konnte sich ein recht breites Teilnehmerfeld bilden, indem sich Ludwig von Fabeck (MTC Germania) seinen Titel sichern konnte. In einem packenden Finale bezwang er, den an Zwei gesetzten, Hannes Stephanik vom TC Magdeburg in zwei Sätzen. Für eine kleine Überraschung sorgte Mika Böhme (SG Einheit Stendal). Er behielt in einem Dreisatzmatch gegen, den an Drei gesetzten Colin Sandrock (TC Magdeburg) die besseren Nerven und erreichte damit das Halbfinale. Nebenrundensieger in dieser Konkurrenz wurde Nils Klinke von der SG Einheit Stendal.

Aleksander Konstantinov hieß der Sieger in der U10-Konkurrenz. Konstantinov ging ohne Satzverlust in die Endrunde, wo er auf Nevio Malter traf, der sich einen hart erkämpfen Gruppensieg erspielte.

Insgesamt erlebten die Zuschauer, Gäste und Eltern zwei interessante Turniertage, mit vielen Höhepunkten. Die SG Einheit Stendal sorgte dabei für ein passendes Ambiente und bedankt sich auf diesem Wege für die Versorgung in der Küche, Platzwarte und Helfer der Turnierleitung um Birgit Seeber.