Im Rahmen des Tennis ATP-Turniers in Braunschweig fand der sogenannte Kids Day statt. an dem auch Zoé Leider von der SG Einheit Stendal teilnahm. Besonderheit dieses Aktionstages ist, dass kleine Talente die Chance haben mit Tennis-Profispielern, wie Florian Mayer, Radu Albot und George von Massow einmal zu trainieren.

Circa 40 Kinder nahmen an dieser Veranstaltung teil. Diese wurden zunächst in mehreren Wettkampfgruppen nach Alter und Spielstärke unterteilt, in den sie Übungen im Tennis und Athletik-Bereich absolvieren mussten. Die siebenjährige Zoé schlug sich dabei achtbar. Gegen die älteren und teilweise körperlich überlegenen Kinder erspielte Zoé drei Siege, ein Unentschieden sowie drei Niederlagen und belegte damit einen guten Platz im Mittelfeld.

Allerdings bleibt festzuhalten, dass der Spaß an diesem Tag im Vordergrund stand. So wurden auch kleine Freundschaften geschlossen. Dabei sorgte das Maskottchen „Talentino“ für gute Laune und Stimmung. Nach Abschluss der Wettkämpfe erfolgte eine kleine Siegerehrung auf der großen Bühne des Ausrichters, dem THC Braunschweig. Dabei bekam jedes Kind eine Teilnehmerurkunde, eine Medaille sowie weitere Präsente.

Während des Kids Days konnte man sich auch nach Herzenslust auf der Tennisanlage bewegen. Dabei kam man auch in Kontakt mit diversen Tennisprofis wie Florian Mayer, Tomasz Bellucci oder der deutschen Nachwuchshoffnung Luis Wessels.

Höhepunkt des Tages war neben dem Kids Day das Spiel von Nicola Kuhn, der als Qualifikant für Furore sorgte und überraschend das Turnier gewann.