Bei der 25. Auflage der Nachwuchs-Tennislandesmeisterschaften unter dem Hallendach, die in den Altersklassen U12 sowie U16 männlich/weiblich ausgetragen wurden, hielt Leon Kaufmann (SG Einheit Stendal) die altmärkischen Fahnen mit dem Einzug in das Endspiel der U16-Junioren hoch.

Zuvor bezwang der 14-jährige auf dem Weg in das Finale seinen jüngeren Teamkollegen Jonas Fritze (Einheit) deutlich in zwei Sätzen, der im Achtelfinale mit einem souveränen 6:3, 6:0-Erfolg gegen seinen Dauerkonkurrenten Böhler (Trinum) für ein echtes Ausrufezeichen sorgte.

Im Anschluss blieb Kaufmann in der Runde der letzten Vier ohne Probleme gegen den Gardelegener Jannes Birner, 6:1, 6:1. Nach Satzrückstand im Finale gegen den mehrmaligen Landesmeister Armin Koschtojan (Sandanger Halle), erspielte der Einheit-Junior im zweiten Durchgang eine 3:0-Führung, die jedoch nicht für einen Satzgewinn reichen sollte, so dass am Ende eine 2:6, 5:7-Niederlage gegen den favorisierten Hallenser zu Buche stand.

Im Teilnehmerfeld der U12-Juniorinnen, die mit Vorrundengruppen und abschließenden Finalspiel ausgetragen wurde, belegte Charlotte Zimmermann (TC Stendal) einen guten zweiten Platz in der Vorrunde. Zwei Siegen gegen die Magdeburger Steinmetz und Vielhaber stand einer Niederlage gegen die spätere Titelträgerin Eleni Ilgen (Wernigerode) gegenüber. Nicolas Schulz (TC Stendal) scheiterte bei den U12-Junioren in der ersten Runde.

Bericht Volksstimme Maximilian Pefestorff