Damen 50 sind erneut Landesmeister
Damen50

Unsere Damen 50 mit der Besetzung Sabine Lange, Bärbel Grammig, Monika Hundt, Heidi Schimmelpfennig

Von Maximilian Pefestorff

Die Titelverteidigung ist geglückt. Die Damen 50 der SG Einheit Stendal haben mit einem 5:1-Erfolg im Meisterschaftsendspiel gegen den SV Lok Blankenburg ihren Landesmeistertitel erfolgreich verteidigt und sich darüber hinaus für die Aufstiegsspiele zur Ostliga qualifiziert.

Bereits nach den Einzeln war das Finale gegen die Harzerinnen, die Staffelsieger der Landesliga Süd wurden, entschieden. Einheit-Akteurin Bärbel Grammig brachte ihre Farben durch einen 6:1,6:2-Sieg gegen Helga Boer in Front, ehe Heidi Schimmelpfennig den zweiten Punkt für die Stendalerinnen gegen Elke Thomas einfuhr.

Spannender verliefen die Einzel von Monika Hundt, die gegen Christiane Köppke aufschlug, und Sabine Lange, die gegen Silke Schramm spielte. Beide Einheit-Spielerinnen drehten dabei einen Satzrückstand in einen Drei-Satz Erfolg um. „Dass wir alle Einzel gewinnen würden, hätte vorher niemand geglaubt“, berichtete Mannschaftsführerin Grammig, die nun mit ihrem Team an den Relegationsspielen zur Ostliga teilnimmt.

„Wir freuen uns auf die Herausforderung“, verriet Grammig mit Blick auf die Qualifikationsspiele gegen die Landesmeister aus den übrigen Ostverbänden. Neben dem siegreichen Quartett gehört Beate Goroncy zur Meistermannschaft. Die Relegationsspiele finden am 27.08, 10.09 und 17.09 statt.

SG Einheit Stendal – Lok Blankenburg 5:1

Einzel: Hundt – Köppke 3:6, 6:2; 7:6 ; Grammig – Boer 6:2, 6:1 ; Lange – Schramm 4:6, 6:1, 6:4 ; Schimmelpfennig – Thomas 6:4, 6:0

Doppel: Hundt/Grammig – Köppke/Thomas 6:2, 6:4 ; Lange/Schimmelpfennig – Boer/Schramm 3:6, 6:4.