MeisterHerren1

Unser „StanU-Team“

Von Maximilian Pefestorff

Die Vereinsgeschichte der SG Einheit Stendal ist seit dem vergangenen Wochenende um einen neuen Meilenstein reicher.
Mit dem erstmaligen Gewinn einer Mannschaftslandesmeisterschaft in der Freiluftsaison im Herren-Bereich krönte das Team um Kapitän Michael Seeber eine meisterliche Saison mit sechs Siegen aus sechs Spielen.
„Ich bin stolz darauf, wie sich die Herrenmannschaft seit dem Wiederaufstieg 2013 in die Landesoberliga entwickelt hat“, so Seeber.
Nach zwei Podestplätzen in den Spieljahren 2014 und 2015, die Mannschaft wurde zweimal nacheinander Drittplatzierter in der höchsten Spielklasse des Bundeslandes, ist nun der langersehnte Erfolg geglückt. Dabei stellte sich die Neu-Strukturierung der Herren mit den Neuzugängen Daniel Ferl, Eldin Balic, Manuel Hafemann, Antonio Sisko und Leon Kaufmann als voller Erfolg heraus. „Die Mannschaft hat sich im Laufe der Saison zu einer echten Gemeinschaft entwickelt“, berichtete Seeber über das neue Einheit-Herrenteam, das sich in Anlehnung an Manchester United „StanU“ (Stendal United“) nennt. „Den Namen hat Cheang Ill Airas Kim (Trainer der Neuzugänge)abseits eines Tennisturniers erfunden“, verriet Seeber. Als verschworene Einheit zeigte sich das „StanU-Team“ auch im letzten Saisonspiel gegen den TC RW Dessau, das bereits nach den Einzelpartien entschieden war.

Während Eldin Balic, Ingo Mohme, Manuel Hafemann, Michael Seeber und Leon Kaufmann glatt in zwei Sätzen gewannen, musste sich die Stendaler Nummer eins, Daniel Ferl, dem Dessauer Christian Möhrke geschlagen geben.
Das Duell gegen den Muldestädter, der vorrangig in der 2. Bundesliga Herren 30 für den 1. TC Magdeburg aktiv ist, verlief über weite Strecken des Spiels ausgeglichen. „In den entscheidenden Phasen erspielte Christian die Punkte“, schätzte Ferl ein, der 3:6, 3:6 verlor.
Für den neuen Landesmeister stehen nach den Feierlichkeiten nun die Aufstiegsspiele zur Ostliga auf dem Programm, die am 27. August, 10. September und 17. September ausgetragen werden. Dann soll die Erfolgsgeschichte weiter geschrieben werden.

Einheit Stendal – TC RW Dessau 6:3

Einzel: Ferl – Möhrke 3:6, 3:6 ; Balic – Feigenspan 6:2, 6:3 ; Mohme – Dittert 6:3, 6:2 ; Hafemann – Engshuber 6:0, 6:3 ; Seeber – Bernstein 6:2, 6:1 ; Kaufmann – Schmidt 6:2, 6:0.

Doppel: Ferl/Balic – Möhrke/Dittert 5:7, 4:6 ; Mohme/Kaufmann – Feigenspan/Engshuber 3:6, 4:6 ; Hafemann/Seeber – Bernstein/Schmidt 6:0, 6:1.