stadtmeisterschaften_07

Bereits in die 16. Auflage gingen am Wochenende die Tennis-Stadtmeisterschaften im Mixed-Doppel des Tennisnachwuchses. Ausrichter Einheit Stendal begrüßte insgesamt zehn Doppelpaarungen, die in den Altersklassen U 14 und U 18-Mixed um den Titel kämpften.

Nach der Eröffnung durch Organisatorin Birgit Seeber, die auf die 30-minütige Spielzeit je Partie hinwies, flog der gelbe Filzball unter dem Hallendach.

Aufgrund der Teilnehmerzahl – insgesamt meldeten vier Paarungen – wurde der Wettbewerb in der U 14 im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen.

Mit drei deutlichen Erfolgen in drei Spielen sicherte sich das Duo Linus Birr/Marvin Behrends den Titel. Auf den zweiten Rang landeten Luisa Tausch/Nils Nahrstedt, gefolgt von der Paarung Jann Krause/Hannes Gräser und Mohamed Bin Salem/Johann Fehse.

„Ich habe mich für die jüngeren Kinder gefreut. Besonders wie sie das Erlernte aus dem Training schon gut umgesetzt haben“, so Seeber.

Spannende Spiele durften in der U 18-Mixed bestaunt werden, für das insgesamt sechs Paarungen meldeten.

Aufgeteilt in zwei Gruppen mit jeweils drei Paaren ergab sich besonders in Vorrundengruppe A eine spannende Konstellation. Sowohl Lea Klinke/Jonas Riedel, wie auch Johanna Wecke-Grandt/Justin Grandt und Julia Beckmann/Leon Kreutzfeldt verbuchten jeweils einen Sieg und eine Niederlage in der Endabrechnung. Nach Auswertung der kleinen Punkte qualifizierten sich Klinke/Riedel und Wecke-Grandt/Grandt für die Endrunde.

Ähnlich spannend verlief die Entscheidung über den ersten Platz in der Vorrundengruppe B. Dort entschied der goldene Ball zugunsten von Jill Wrobel/Jonas Fritze beim Stand von 3:3-Spielen gegen Magnus Fleischer/Thoren Arlt.

Überhaupt überzeugte das junge Doppelpaar Jill Wrobel/Jonas Fritze, die eigentlich noch in der U 14 hätten spielen dürfen, mit sehr ansehnlichen Ballwechsel gegen die zum Teil vier bis sechs Jahre ältere Konkurrenz. Erst im Finale stoppten Magnus Fleischer und Thoren Arlt den Siegeslauf der jungen Paarung, die mit 4:2-erfolgreich blieben. Den dritten Platz erspielten sich überraschend Johanna Wecke-Grandt und Justin Grandt vor Lea Klinke und Jonas Riedel. Einen Dank möchte Birgit Seeber auch an die Stadt Stendal und Frau Geißler richten, die die Siegerpokale sponserten.

U14-Mixed:

1. Linus Birr/Marvin Behrends (Einheit) 3 18:3 6

2. Luisa Tausch/Nils Nahrstedt (Einheit) 3 12:8 4

3. Jann Krause/Hannes Gräser (Einheit) 3 4:11 2

4. Moh. Bin Salem/Joh. Fehse (Einheit) 3 3:17 0

U18-Mixed:

Finale: Fleischer/Arlt (Einheit) – Wrobel/Fritze (Einheit/TC Stendal) 4:2

Platz 3: Wecke-Grandt/Grandt (TC Stendal) – Klinke/Riedel (Einheit) 4:2

Platz 5: Beckmann/Kreutzfeldt (Einheit) – Blankenfeld/Henning (Einheit) 4:1

Bericht Volksstimme