IMG_0072

1.Herren

Nach dem deutlichen Auftakterfolg beim TC Salzwedel trennten sich Stendals Einheit-Herren vom Staffelmitfavoriten der Landesoberliga, dem Lucky Fitness Magdeburg, 3:3 unentschieden.

„Dass wir am Ende ein Remis erspielen konnten, hätte ich im Vorfeld nicht erwartet“, berichtete Kapitän Michael Seeber, da unter anderem mit Ingo Mohme sowie Carsten Zeihn zwei feste Stammkräfte fehlten. „Wir haben uns mannschaftsintern beraten und dann entschlossen, den jüngeren Spielern, wie Tom Teichert oder Robert Lemke, der im Winter für die SG Einheit spielt, die Chance zu geben“, verriet Seeber auf Nachfrage.

Dieses Vertrauen wurde besonders durch den jungen Tom Teichert zurückgezahlt. Der 14-Jährige blieb nach schwächerem Start und Satzrückstand gegen den Magdeburger Max Breuer in der Folge der aktivere Spieler und sicherte sich mit 6:0 den zweiten Durchgang. Hochspannend verlief der anschließende Champions-Tiebreak, indem sich beide Akteure nichts schenkten. Nur gut passte es daher ins Bild, dass ausgerechnet ein Netzroller beim Stand von 8:8-Punkten der Türöffner zum Matchgewinn von Tom Teichert war. Während Jens Hetfleisch und Robert Lemke im Einzel ohne Chance blieben, bot Michael Seeber eine starke Leistung im Spitzeneinzel gegen Daniel Mlynek auf, die mit einem 7:5,4:6 und 10:7-Erfolg belohnt wurde. Da die festgeschriebenen vier Stunden Spielzeit abgelaufen waren, wurde keine Doppel mehr ausgetragen.

Lucky Fitn. Magdeburg – SG Einheit Stendal 3:3

Einzel: Mlynek – Seeber 5:7,6:4,7:10 ; Seeger-Kunth – Hetfleisch 6:2, 6:2 ; Antemann – Lemke 6:3, 6:3 ; Breuer – Teichert 6:3, 0:6, 8:10 Doppel: /

Bericht Volksstimme: Maximilian Pefestorff

2.Herren

Die zweite Herren startet mit einem Auftaktsieg in die Winterrunde!

Gegen den Magdeburger TV Einheit gelang dem Team um Ersatzkapitän Max ein 4:2-Erfolg.
Bereits nach den Einzeln war die Entscheidung gefallen.

Carsten gewann im Spitzeneinzel 6:4,2:6,10:7 gegen Christoph Timme, Max gewann an Position zwei gegen Peter Rudolph mit 6:2,6:1, Andreas entschied die Partie gegen Jens Krömer mit 6:2,6:3 und Thomas Fester gelang ein 6:2,6:3-Erfolg gegen Nico Peter.

Für die abschließenden Doppel kam Robert Lemke zum Einsatz für
Max. Leider verloren beide Doppel-Paarungen das Spiel knapp mit 8:9.

MTV Einheit – Einheit Stendal II 2:4

Einzel: Timme-Zeihn 4:6,6:2,7:10 ; Rudolph-Pefestorff 2:6,1:6 ; Krömer-Fester,A. 2:6,3:6 ; Peter-Fester,T. 2:6,3:6

Doppel: Timme/Rudolph – Zeihn/Lemke 6:4,6:4 ; Krömer/Peter – Fester/Fester 6:4,6:4