DSC_0341

Die zehnten Senioren Altmark Open gingen am 06.09.2015 in den späten Abendstunden zu Ende. Mit insgesamt 44 Meldungen aus 17 Vereinen war das Teilnehmerfeld etwas kleiner als im Vorjahr, dafür gab es eine ganze Reihe von Teilnehmer/ -innen, die zum ersten Mal mit dabei gewesen sind. Stephan Wedde vom TC Schaffel hatte mit 220 km die weiteste Anreise, er kam aus Neustadt am Rübenberge. Die großen Gewinner kamen jedoch in diesem Jahr von der SV Germania Tangerhütte.

Stefan Reichert holte sich, mit einem Erfolg gegen den an zwei gesetzten Thomas Retzlaff (TV Jahn Wolfsburg) den Sieg bei den Herren 30. In der Nebenrunde überraschte Oliver Lippert seine Gegner furios und wurde Nebenrundensieger. Ein weiterer Tangerhütter Nebenrundenkönig stellte sich bei den Herren 40 mit Matthias Strey herraus. Den krönenden Abschluss bildete das Doppel Stefan Reichert zusammen mit Nils Jacholke, die beiden Tangerhütter legten, in einer gut besetzten Doppelkonkurenz, einen Durchmarsch hin und belohnten sich mit dem Doppeltitel der Herren 30.

In einem spannenden Dreisatzmatch konnte sich Michael Küssner (TV Osterburg) die Krone bei den Herren 40 aufsetzen, er wurde damit nach drei dritten Plätzen aus den Vorjahren, verdienter Sieger. Mit einer sehr starken Turnierleistung konnte Ulrich Krzenziessa überzeugen und wurde ohne Satzverlust Gewinner im Herren 50iger Feld. Die Nebenrunde hier gewann Detlef Krause (TC Salzwedel), der sich in einem spannenden Halbfinale gegen seinen Vereinskameraden Günther Wefers durchsetzen konnte.
Im Gesamtklassement aller Herren ist aus Stendaler Sicht Karsten Müller zu erwähnen, der sich als Turnierneuling sofort einen tollen dritten Rang im 30iger Hauptfeld der Herren sichern konnte und die SG Einheit damit würdig vertrat. Bei den Damen, in den 30iger und 50iger Feldern, wurden aufgrund der geringen Beteiligungen zwei Kästchengruppen ausgespielt. Damit wurde im Modus – Jeder gegen Jeden – ein gerechtes aber auch kräfteraubendes Turnier gespielt. Siegerin und Titelverteidigerin im 30iger Feld blieb die klar favorisierte Sabine Fiebig aus Blankenburg mit 8:0 Sätzen. Monika Hundt konnte ebenfalls überzeugen und verteidigte gleichso in ihrer Klasse den Senioren Altmark Open Titel. Sie setzte sich, in einem engen Match, gegen ihre Vereinskameradin Bärbel Grammig durch. In der Damen-Doppelkonkurenz ist Sabine Fiebig zusammen mit Einheit-Akteurin Susanne Blankenfeld erfolgreich gewesen.
In diesem Jahr durfte die SG Einheit zum zehnten Mal von ihrem Hauptsponsor, dem Atelier für technische Orthopädie (AtO) profitieren und möchte sich auch an dieser Stelle für zehn Jahre Unterstützung sehr herzlich bedanken. Weiterhin unterstützt wurde dieses Turnier vom Autohaus M&S Toyota.

Ein großer Dank gilt dem TC Stendal. Mit der Bereitstellung einiger Tennisplätze ließ sich der Turnierablauf einfacher und reibungsloser gestalten.

Zu guter Letzt sei allen Turnierhelfern gedankt:
Bianca Lange für die Turniermeldungen zusammen mit den Auslosungen, Ramona Kaupke mit dem Angebot einer Physiotherapie über ein ganzes Wochenende, Roland Barner für die Hilfestellung auf den Tennisplätzen des TC Stendal,  Hartwig Thiermann für den Fahrdienst mit dem Toyota Shuttle, Achim Seeber für die Hilfe beim Aufbau der Technik und dem Schlägerbespannungsservice. Weiterhin Jacqueline Saitzek für die Organisation im gesamten Versorgungsbereich und ein großes Dankeschön gilt allen Küchenhelferinnen.

Timo Poetzsch
Pressewart