IMG_1154

Mit den 1. Midcourt Altmark Open wurde am vergangenen Wochenende der Schlusspunkt unter den vierwöchigen Stendaler Tenniswochen gesetzt. 

Zur ersten Auflage der Midcourt Altmark Open durfte der Ausrichter, die SG Einheit Stendal, am vergangenen Wochenende insgesamt 14 Teilnehmer aus neun Vereinen begrüßen, die in den Altersklassen (AK) U 9 männlich und U 9 weiblich um die begehrten Pokale kämpften.

Bei den U 9-Juniorinnen, die Konkurrenz wurde aufgrund der Teilnehmerzahl im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt, ergatterte Fabienne Blankenfeld (Einheit Stendal) den zweiten Platz. Nach zwei klaren Erfolgen gegen Adanica Kühne (TC GW Burg) und Kaja Märtens (TC Salzwedel) musste die Achtjährige, die von Stützpunkttrainerin Katharina Scholitsek und Heimtrainer Maximilian Pefestorff trainiert wird, der laufstarken Luisa Jeschke (TC GW Burg) den Vortritt lassen. Die junge Burgerin bestätigte damit den Turniererfolg in Trinum eindrucksvoll.

Ein sehr ansprechendes Niveau gab es bei den U 9-Junioren zu bestaunen, für das zehn Spieler gemeldet hatten. In zwei Vorrundengruppen á fünf Spieler ging es für die jungen Tenniscracks vorrangig darum eine gute Position in der Gruppe zu erspielen vor den folgenden jeweiligen Platzierungsspielen. Spannend verlief die Gruppe A, bei der von insgesamt zehn ausgetragenen Spielen die Hälfte der Partien im Champions-Tiebreak entschieden werden mussten.

Mit Felix Neumeister (Lucky Fitness Magdeburg) und Miguel Bretag (BTC Grün-Gold Berlin) standen sich die im Vorfeld favorisierten Gruppenersten im Finale gegenüber, das der Magdeburger mit 7:5, 6:4 für sich entschied. Felix sammelte damit weitere Punkte vor dem bevorstehenden Masters in Magdeburg.

Den dritten Platz belegte Leander Werner (TC Wernigerode), der im Spiel um Platz drei gegen Felix Böhler (1.TC Trinum) mit 6:2,6:3 erfolgreich blieb. Die jungen Einheit-Junioren, der siebenjährige Benotto Schmidt und Nils Klinke, belegten die Plätze sechs und sieben vor dem TC-Duo Nicolas Schulz und Lennox Worreschk, die Rang neun und zehn einnahmen.

„Das Turnier wurde von den Eltern und Kindern super angenommen“, freute sich Organisatorin Birgit Seeber.

U 9 Junioren:
Finale: Felix Neumeister (Lucky Fitness Magdeburg) – Miguel Bretag (Grün-Gold Berlin) 7:5, 6:4
Spiel um Platz 3: Leander Werner (TC Wernigerode) – Felix Böhler (1.TC Trinum) 6:2, 6:3
Spiel um Platz 5: Kennet Stabe (Frankfurt/Oder) – Benotto Schmidt (Einheit Stendal) 6:3, 7:6
Spiel um Platz 7: Nils Klinke (Einheit Stendal) – Cornell Brause (TC GW Burg) o.Sp. Sieg Klinke
Spiel um Platz 9: Nicolas Schulz (TC Stendal) – Lennox Worreschk (TC Stendal) o.Sp.

U 9-Juniorinnen:
1. Luisa Jeschke (TC GW Burg)             3:0   6:0  36:14
2. Fabienne Blankenfeld (Einheit)     2:1   4:2   30:23
3. Kaja Märtens (TC Salzwedel)          1:2   2:4   23:28
4. Adanica Kühne (TC GW Burg)        0:3   0:6   12:36

Maximilian Pefestorff

IMG_1155 IMG_1153