3BereichsmeisterschaftenAltm

Auf der Anlage der SG Einheit Stendal sind am vergangenen Wochenende in den Altersklassen der U 10, U 12, U 14 und U 16 männlich/weiblich die neuen regionalen Meister gesucht worden.

Insgesamt 31 Teilnehmer aus sechs verschiedenen Vereinen durften die Turnierorganisatoren Birgit Seeber und Maximilian Pefestorff bei der dritten Auflage der Altmark-Bereichsmeisterschaften begrüßen, die zeitgleich ein Qualifikationsturnier für die Jugend-Landesmeisterschaften sind.

In der Altersklasse (AK) U 10 männlich, für die fünf Teilnehmer gemeldet hatten, setzte sich erwartungsgemäß und ohne Spielverlust der Gardelegener Jordi Knipp durch. Auf den weiteren Plätzen, die Konkurrenz wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt, folgten Ole Wege (Einheit) auf dem zweiten Rang sowie der achtjährige Nils Klinke (Einheit) als Dritter. Die Konkurrenz der weiblichen U 10 entfiel mangels Beteiligung. Bei den U 12-Junioren setzte sich Jonas Fritze (TC Stendal)mit zwei deutlichen Erfolgen die Turnierkrone auf. Den zweiten Platz sicherte sich Marvin Behrends vor Nils Nahrstedt (beide Einheit). In der weiblichen U 12-Konkurrenz setzte sich die jüngste Teilnehmerin, Charlotte Zimmermann vom TC Stendal, deutlich vor Magdalena Ruth (TC Stendal) und Tami Poetzsch (Einheit) durch. Für eine Überraschung sorgte Jill Wrobel (Einheit) im Finale der U 14 weiblich. Die Elfjährige setzte sich mit 6:3, 6:4 gegen die höher eingestufte Lizzy Bethge (Tangerhütte) durch.

Das Teilnehmerfeld der U 14 männlich dominierte Tom Teichert (Einheit) mit drei Erfolgen, bei denen er insgesamt sechs „kleine“ Spiele abgab. Im Spiel um „Platz zwei“ setzte sich Leon Kreutzfeldt, (Einheit) nach hartem Kampf, gegen Jannes Birner (Gardelegen) durch. Im Teilnehmerfeld der U 16-Juniorinnen sicherte sich Lea Klinke (Einheit) den Titel nach einem Dreisatz-Erfolg über Lena Schneider (TVO). Den dritten Platz erspielte Gina Wrobel im kleinen Finale gegen Julia Beckmann (beide Einheit). Neuer Bereichsmeister in der AK U 16 männlich ist der Salzwedeler Leon Schulz, der sich gegen die Einheit-Akteure Thoren Arlt und Jonas Riedel durchsetzte.

Maximilian Pefestorff