Tom Teichert von der SG Einheit Stendal

Tom Teichert von der SG Einheit Stendal

Großer Erfolg für den 13-jährigen bei der 2.Kirschbaum Series in der Altersklasse U14 männlich.

Berlin (mpe) l Einen großen Erfolg landete Tom Teichert von der SG Einheit Stendal am vergangenen Wochenende bei der 2. Kirschbaum Series in Berlin-Wandlitz. In der Altersklasse U 14 männlich sicherte sich der 13-Jährige den Turniersieg, ohne im Verlauf einen einzigen Satz abzugeben.

Auf dem Weg zum Titel gelang dem jungen Stendaler zunächst ein ungefährdeter 6:2, 6:2-Auftakterfolg gegen Jakob Sommerfeld (TC GW Bergfelde), dem ein weiterer Zweisatz-Erfolg im Viertelfinale gegen Tom Just (Spok e.V.) folgte, 6:2,6:1. „Ich konnte meine taktischen Vorgaben gut umsetzen“, schätzte Tom nach dem ersten Turniertag ein.
Am zweiten Turniertag kam es in der Runde der letzten Vier zum Aufeinandertreffen mit der Nummer drei des Turniers, Constantin Lukaschewitsch, vom Berliner Verein Z 88. Beflügelt vom Vortag gelang dem Einheit-Junior ein Start nach Maß, das sich durch den 6:0-Satzgewinn auch im Ergebnis widerspiegelte. „TT“, wie Tom von seinen Trainern gerne genannt wird, hielt das Niveau auch im zweiten Satz hoch, so dass am Ende ein 6:0, 6:2-Sieg zu Buche stand.

Im Endspiel wartete mit Mark Malaszszak, die inoffizielle deutsche Nummer vier des Jahrgangs 2004. Gegen das junge Talent vom TC BW Berlin gelang Tom abermals ein guter Start in die Partie. Durch sehr konsequent und sicher vorgetragene Grundschläge gelang ein 6:1-Satzgewinn. Das Bild ähnelte sich auch im zweiten Satz bis zur 4:1-Führung. In der Folge wurde der junge Berliner immer stärker, so dass er sogar mit 5:4 in Führung ging. Doch unbeeindruckt und im Stile eines Champions spielte Tom in den folgenden drei Spielen groß auf und sicherte sich den Titelgewinn unter den Augen seiner Eltern Frank und Monika.