Am 31.08.2014 fand das zweite Freundschaftsspiel gegen den benachbarten Tennisverein des TC Tangermünde 93 e.V. statt. Der Wettergott meinte es gut, so dass teilweise bei sonnigem Wetter die Spiele absolviert werden konnten.

03_Gruppenbild

Da die Begegnung im letzten Jahr großen Anklang fand, trafen auch in dieser Saison sechs sportbegeisterte Tangermünder auf der Tennisanlage der SG Einheit Stendal am Pappelweg ein. Es galt die 1:7 Niederlage vom Vorjahr, wett zu machen, wobei der Spaß und das Beisammensein im Vordergrund standen.

Unter den Titelverteidigern mischte sich diesmal eine Frau, die im Duell, Conny gegen Conny, ihr Können unter Beweis stellte. Anfangs war diese Begegnung sehr ausgeglichen, wobei sich Conny Sauer des Stendaler Vereins den ersten Satz knapp nach einem Tiebreak 7:6 sicherte. Letztendlich fuhr Conny Henze aber ihren Einzelsieg im dritten Satz ein (7:6, 1:6, 2:6).
Den ersten Einzelsieg für die SG Einheit holte sich Nicole Leider. Sie stellte sich der Herausforderung gegen den an zwei gesetzten Spieler Sascha Walzleben und konnte sich mit 6:1, 6:2 souverän durchsetzen. Weiterhin lieferten sich Ronny Leider gegen Jürgen Dobberkau ein spannendes Dreisatzmatch. Der Siegpunkt ging aber nach einem Tiebreak an den Stendaler Herausforderer.
Achim Seeber, der Organisator der diesjährigen Zusammenkunft, konnte sein Einzel gegen Florian Stiegler ebenfalls klar mit 6:3, 6:1 für sich entscheiden. In zwei harterkämpften Partien konnten sich Guido Krümmel gegen Toni Horn und Timo Poetzsch gegen Nico Lohse nicht durchsetzen, um in den Einzelpartien die Mannschaftsführung zu erzwingen. Somit war der Ausgleich nach den Einzelbegegnungen mit 3:3 besiegelt und die Doppelansetzungen mussten gewählt werden, um die Entscheidung des Tages herbei zu rufen.
Bevor es an die Doppelbegegnungen ging, stärkten sich alle erstmal an der gemeinsamen Kaffeetafel bei selbstgebackenen Kuchen und Käffchen von Harald und Jaqueline. An dieser Stelle sei allen Kuchenbäckern und Helfern ein Dankeschön gesagt! Die an eins gesetzte Doppelpaarung Enrico Wesener und Guido Krümmel lieferten sich ein spannendes Match gegen Jürgen Dobberkau und Florian Stiegler, wobei sich das Stendaler Duo am Ende mit 6:2, 6:7, 6:4 durchsetzten konnte. Die beiden anderen Doppelpartien, Anke und Hartwig Thiermann gegen Conny Henze und Toni Horn sowie Herbert Wollmann und Heinz Woltert gegen Nico Lohse und Sascha Walzleben, gingen deutlich an den Tangermünder Verein.
Somit verteidigten die Tangermünder Tennisfreunde in diesem Jahr mit einem knappen Endstand von 5:4 ihren Titel. Eine Revanche lässt schon am 28. September 2014 auf sich warten, wo die Stendaler erneut die Herausforderung auf der Tennisanlage in Tangermünde annehmen und der Einladung des TC folgen werden.
Ein schöner Breitensportnachmittag mit fairen Spielen ging zu Ende.
Vielen Dank an die Tangermünde Tennisfreunde.

Timo Poetzsch
Pressewart