Einen unvergesslichen Tennisball erlebten am vergangenen Samstag ca. 150 Vereinsmitglieder und Freunde bei der diesjährigen Vereinsfeier, die Olaf Henning und seine Helfer im wunderbaren Ambiente des Schwarzen Adlers hervorzauberte. War bereits der letztjährige Tennisball ein überragendes Erlebnis und glaubte dieses Ereignis nicht mehr toppen zu können, wurden die Teilnehmer eines besseren belehrt. Mit einer gehörigen Portion Humor und Witz, aber auch gespickt mit Selbstironie führten Olaf Henning und Andreas „Andy“ Fester durch den Ballabend. Herausragend die Moderation vom Balkon aus, Ähnlichkeiten mit der Muppets-show waren wohl beabsichtigt.

Tennisball2013_0020

Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden Herrn Eckehard Arnold und der Begrüßung der Sponsoren, die den Verein bereits seit Jahren unterstützen , erfreuten sich alle am umfangreichen Buffet und dem umtriebigen Bedienungspersonal, die zügig für den Getränkenachschub sorgten. Aber auch das umfangreiche Unterhaltungsprogramm war vollgespickt mit künstlerischen Highlights.

Der DJ sorgte mit entsprechender Tanzmusik für die Kalorienverbrennungsaktion auf der Tanzfläche. Mit großem Interesse wurden, wie im vergangenen Jahr die im Hintergrund dargestellten Fotos aus der letzten Saison verfolgt, die doch einige interessante Schnappschüsse enthielten und immer wieder zu mehr oder weniger verzückten Ausrufen führten, je nachdem wie das Bild bzw. die Person sich ertappt fühlte und darstellte.

Bevor es zum Höhepunkt der Veranstaltung – der Tombola – kam, folgte ein umfassendes Bühnenprogramm. So wurde das Publikum durch eine Replik des ehemaligen Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker begrüßt und an dessen sozialistischen Tugenden erinnert, was doch bei vielen zu leichtem schmunzeln, aber auch zu Begeisterungsausrufen führte. Anschließend erfreuten uns das Männerballett des Wahrburger Karnevalsvereins mit tänzerischen Einlagen und entführten uns in märchengleiche Gestalten aus 1001 Nacht. Es folgte dann vom Sportwart D. Hundt die Auszeichnung der Aufsteiger 2013. Sieger wurden mit den meisten errungenen Leisungsklassenpunkten der Saison bei den Frauen Nicole Leider, Kathi Marscheider , Susi Blankenfeld. Bei den Männern in der Reihenfolge Stefan Reichert, Ronni Voges und Olaf Henning.

Ein besonderes Geschenk- bergeweise Pampas- Tüten- erhielt der frischgebackene Papa Jens Hetfleisch . Ein Geburtstagsständchen erhielten Dr. Thomas Holzhüter sowie Ronni Voges. Die Lachmuskeln, wie auch die Tränendrüsen wurden besonders durch den Auftritt der „Bundeskanzlerin Angie Merkel“ strapaziert, die den ein oder anderen Mann und Frau ganz schön auf die Arme nahm. Viele waren Froh nicht in die Verbalattacken der Kanzlerin zu geraten, auch wenn sie charmant verpackt wurden. Gut bewacht von der Security in Persona von Nobbi Brunke und Max Pefestorff , die „verdächtige“ Gestalten im Raum umsetzten- auch die Prominenz blieb davon nicht unberührt- konnte es sich Angie sogar erlauben bei der anschließenden Tombola als Glücksfee zu agieren, aber nicht ohne vorherige Leibesvisitation durch die „Security“. Dass die Tombola vom geborenen Entertainer und Animateur Andy im Zusammenspiel mit Olaf Henning mit großem Unterhaltungswert durchgeführt wurde, braucht nicht besonders erwähnt zu werden.

Es war schon bemerkenswert was Olaf Henning an Preisen hervorzauberte, ein verlängertes Wochenende in das Hotel Schloß Klink an der Müritz sowie ein Jahresabonnement vom Luxor. Darüber durfte sich dann der Gewinner Rainer Hannemann ganz besonders freuen. Aber auch über das kostenlose Fensterputzen zeigte sich Annika Horn begeistert, wie auch Anke Thiermann über ein kostenloses Heckenschneiden – bei 51 m Heckenlänge ein bestimmt schweißtreibendes Unterfangen des Sponsors. Ein besonderer musikalischer Höhepunkt –nachdem Dustin Saitzek als SSDS (Stendal sucht den Superstar) Kandidat mit seinen 15 Jahren – am Keyboard und Gitarre nach kleineren Anlaufschwierigkeiten für ein gelungenes Debüt sorgte – ereilte das Publikum beim Aufrtitt der Wahrburger Feuerwehr , die als Adoro – Double für einen musikalischen Hochgenuss sorgten. Für die etwas jüngeren Ballbesucher wurde es dann mit der Live – Unterhaltung von Zicke an der Gitarre und Sandy am Mikrofon rockiger. Mit ihrer fantastischen Stimme sorgte Sie für beste Rock und Pop – Stimmung. Es war schon weit nach Mitternacht- eigentlich erst nach 03 Uhr in der früh, als die meisten Ballgäste den Weg nach Hause oder in den Joker fanden.

Alle Beteiligten waren voll des Lobes für die Veranstaltung und werden den Tag so schnell nicht vergessen. Für diesen wunderschönen Abend sorgten nicht nur die zahlreichen Mitglieder und Freunde durch ihre Anwesenheit sondern war insbesondere der Initiative und den Aktivitäten von Olaf Henning zu verdanken.

Axel Achilles Pressewart