Zum Auftakt der Winterrunde empfingen die Einheit Herren um Mannschaftskapitän Michael Seeber kein geringes Team als das amtierende Landesmeister Quartett aus Dessau in der heimischen T&B Halle in Stendal.

HerrenAuftaktWinterrunde

Nachdem man gezwungen war die erste Partie gegen den TSV Leuna aus personellen Gründen zu verlegen, galt es für die Herren der SG Einheit ein erstes Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz zu setzen. Mit einem eindrucksvollen 4:2 gegen die Muldestädter, die ohne ihren Spitzenspieler Kevin Knuth antraten, feierten die Tennis Herren einen gelungenen Auftakterfolg. In der ersten Einzelrunde schlugen Michael Seeber gegen Dirk Mäbert und Maximilian Pefestorff gegen Karsten Riesner auf. Beide Duellanten spielen vorrangig in der Herren 40 Mannschaft des TC Rot-Weiß Dessau, die dieses Jahr den erneuten Gewinn der Landesmeisterschaft feierten. Max, der an Position 4 spielte, fand trotz eines frühen Breaks und einer 2:0 Führung nur sehr holprig in die Partie. Nachdem er zwei Breakbälle ungenutzt ließ und seinen eigenen Aufschlag abgab, lag er in der Folge mit 3:4 zurück. Doch der Linkshänder fand zurück ins Spiel und feierte am Ende einen 8:5 Erfolg. In der Winterrunde wird ein langer Satz bis 9 mit einer zeitlichen Begrenzung von einer Stunde gespielt. Micha begann sein Einzel kurios. Nach 3 Doppelfehlern am Stück servierte er 3 aufeinanderfolgende Asse. Im Anschluss ließ er seinen Gegner mit platzierten und druckvollen Grundschlägen wenig Luft zum Atmen. Durch das 9:4 gingen die Herren mit einer ruhigen 2:0 Führung in die zweite Einzelrunde. Nun galt es für Thomas Schumacher und Carsten Zeihn mindestens einen Punkt aus der zweiten Einzelrunde mitzunehmen, um für das Team eine gute Ausgangsposition vor den abschließenden Doppeln zu schaffen. Carsten fand nur schwer in sein Match gegen den jungen Alexander Dittert. Er kämpfte sich nach 2:5 Rückstand zurück in die Partie und lag kurz vor Ende der Spielzeit mit 7:8 zurück. Leider sollte die Zeit gegen ihn sprechen und so musste er sich bei einem Stand von 7:8 und 30:15 dem Youngster Alexander Dittert beugen. Spannend verlief auch das Spitzeneinzel zwischen Thomas Schumacher und dem Herren 40 Landesmeister Thomas Rall. Thomas nahm seinen Kontrahenten zweimal den Aufschlag ab, doch der Dessauer konterte postwendend. Die besseren Nerven besaß dann aber doch Thomas und siegte glücklich mit 9:8. Um den letzten entscheidenden Matchpunkt einzufahren, entschloss sich die Truppe das erste Doppel stark zu machen. Thomas und Micha spielten souveränes Serve and Volley gegen Mäbert/Dittert und ließen bei ihrem 9:4 Sieg nichts anbrennen. Carsten und Max fanden gerade in den entscheidenden Situationen nicht immer das richtige Mittel und verloren nach akzeptablem Spiel mit 6:9. Schon in zwei Wochen steht das nächste Punktspiel für die Herren an. Im neu strukturierten Lucky Fitness Magdeburg wird man dann auf den aktuellen Tabellenführer, den Sportpark Magdeburg, treffen.

Maximilian Pefestorff